Bionator
Der Bionator nach Prof. Balters ist mein zentrales Behandlungsgerät. Er ist herausnehmbar, liegt locker im Mund und wirkt auf beide Kiefer gleichzeitig.

Der Bionator formt bei jedem Schlucken und Sprechen die Zahn- und Kieferstellung natürlich um. Er nutzt dabei die Eigenkräfte des Körpers und setzt am Ursprung der Fehlstellung an. Die  Strömungsverhältnisse im Mund-Hals-Bereich und der gesamte Mensch werden dabei beeinflusst. Zu keiner Zeit werden aktive Kräfte eingesetzt. Es wird kein Druck ausgeübt, da die Eigenschwingung des Zahnes nicht unterdrückt werden darf.

Der Bionator vergrößert den Mundraum durch Vorverlagerung des Unterkiefers. Durch die Entwicklung des Mundraums orientiert sich die Zunge um. Sie nimmt mit dem weichen Gaumen Kontakt auf und erwirkt eine bessere Nasenatmung. Die Umstellung des Bisses verbessert zudem den Lippenschluss und richtet die Wirbelsäule auf. Dies führt wiederum zu einer besseren Haltung und zu einer besseren Belüftung der Nebenhöhlen. Bei Kiefergelenkbeschwerden können außerdem die Kiefergelenke beeinflusst werden. Auch Problemen der Halswirbelsäule und Lymphstauungen im Kopf-Hals-Bereich wird entgegengewirkt.

Der Bionator ist ideal besonders für Kinder im Vorschul- oder Grundschulalter, aber auch sehr gut geeignet für Jugendliche und für Erwachsene.  Die Patientinnen und Patienten sollten ihn möglichst den ganzen Tag tragen. Seine grazile Form engt den Mundraum kaum ein, sodass man schon nach kurzer Eingewöhnungszeit problemlos damit sprechen kann. Anfangs kann der Bionator nachts aus dem Mund fallen. Dann ist es besonders wichtig, ihn tagsüber zu tragen.